Heather Fyson

Gänsehaut, das Englische hat keine wirkliche Entsprechung für dieses magische Gefühl. Dabei ist es genau das, was Heather Fyson so erstklassig verbreitet. Fyson hat sich bisher gut versteckt, zuerst im tiefsten Somerset, dort, wo der Folk herkommt, dort, wo sie von ihrem Vater schon mit 5 das Klavierspielen gelernt hat, dann in der eigenen Kneipe in Hamburg, wo sie hinterm Tresen stand, wenn sie nicht in Bands oder mit den Kindern spielte, die sie früh bekommen hat. Nun lebt sie am Bodensee, in Konstanz und hat ihre erste eigene CD herausgebracht, Shift in Time. Es war höchste Zeit für dieses Debüt. Künstler-Webeite

Musik ist die Kommunikation, wenn Gesten und Worte nicht ausreichen.

The Levels. Flaches Land. Graue Wolken. Hier, im Südwesten Englands, ist Heather Fyson groß geworden. Wo die Staren fliegen. Wo das Leben vorbeizieht. Dann Hamburg, flaches Land, Regen auch, heimisch irgendwie. Dann Konstanz, Bodensee, Berge und Sonne, Wasser und Weite. Und wieder neu nach Hause kommen. „Shift in Time“ ist das Ergebnis.

„Geschichten, die das Leben schreibt, die mich unglaublich berühren, dazu diese warme, wundervolle Stimme, die genau weiß, wovon sie singt“, Heather Fyson kratzt an den Menschen, an den Oberflächen, geht viel tiefer. Denn Heather weiß, wovon sie singt. Von Liebe und Verlust, von Kindern, die geboren werden, erwachsen werden, das Haus verlassen, von Politik, von Verletzungen. Alle 13 Songs von „Shift in Time“ hat sie selbst geschrieben. Hier zeigt sich ihr besonderes Gefühl für Sprache. Heather ist nicht nur Singer und Songwriter, sie arbeitet auch als Übersetzerin und Texterin, hat Literatur, Französisch, Englisch und Deutsch studiert – und vor allem das Leben. Die Folksongs, die von persönlichen, aber auch politischen Themen erzählen, wurden im Ufer Records Studio von ihrem Mann, Alex Behning aufgenommen und gemischt im Gentle Art Tonstudio, Hamburg. Noch besser ist Heather Fyson, die außer Klavier auch exzellent Querflöte und Gitarre spielt, mit ihrer Band, Glasharfe, Ukulele, Kontrabass, Akkordeon und Bläsern, live. Denn sie lebt den Folk und hat diese sensible, dabei zauberhaft klare und unerschrockene Ausstrahlung, die das Publikum direkt für sich einnimmt, als wäre jeder einzelne Zuhörer Teil der Band-Familie.

Back to Top